24.4.2021

Amphiebienrettung erfolgreich abgeschlossen

NABU  Wettsaasen verzeichnet neuen Rekord bei Erdkröten


Mit 916 Exemplaren der Gattung "Bufo bufo" ,wie die Erdkröte mit wissenschaftlichem Namen heißt, kann der NABU Wettsaasen einen neuen Rekord an geretteten Amphibien melden.


Dabei kann man in diesem Jahr durchaus von "Kröten in Nöten" sprechen. Die extrem schwankenden Temperaturen unterbrachen mehrmals die schon begonnene Wanderung. Nach frostigen Nächten fanden die Krötenretter leere Eimer vor, während bei Regen und Wärme die an sich nachtaktiven Tiere sogar am hellen Tag losmarschierten.


Drei Bergmolche nutzten ebenfalls den Service, sicher über die Straße getragen zu werden, leider fand sich in diesem Jahr kein Frosch unter den Amphibien.


Der Krötenzaun wurde von den Mitgliedern des NABU ganz coronakonform in zwei getrennten Arbeitseinsätzen wieder abgebaut und bis zur nächsten Saison eingelagert.Für die jüngste Krötenretterin Josie gab es zur Belohnung ein kleines Präsent.

Ergebnisse der Krötenzaunaktion seit 2014
2014:  71 Erdkröten, 1 Teichmolch,   1 Bergmolch
2015: 423 Erdkröten, 4 Teichmolche, 1 Bergmolch,
2016: 720 Erdkröten, 0 Teichmolche, 0 Bergmolche, 3 Grasfrösche
2017: 563 Erdkröten, 0 Teichmolche, 2 Bergmolche, 3 Grasfrösche
2018: 831 Erdkröten, 5 Teichmolche, 4 Bergmolche, 6 Grasfrösche, 1 Springfrosch
2019  486 Erdkröten, 0 Teichmolche, 0 Bergmolche, 6 Grasfrösche
2020  670 Erdkröten, 0 Teichmolche, 0 Bergmolche, 1 Grasfrosch

2021  916 Erdkröten, 0 Teichmolche, 3 Bergmolche, 0 Grasfrösche

 

Text: Karin Brand

Machen Sie uns stark